Aldi-NAS-Server vom 27.09.2012, Probleme mit dem Twonky-Media-Server

Beiträge rund um Netzwerke und das weltweite Datennetz haben hier Platz
Mattin
Beiträge: 3
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Aldi-NAS-Server vom 27.09.2012, Probleme mit dem Twonky-Media-Server

Beitrag von Mattin » 14.10.2012, 22:04

Hallo zusammen,
ich habe mir am 27.09. das "Heimnetzlaufwerk NAS-System mit Festplatte 2000 GB (2 TB) Medion Life P89633 (MD86769)" gekauft. Ich bin damit soweit recht zufrieden. Der Netzwerkzugriff mittels Windows-Explorer, die Datensicherung im Netzwerk und sogar auch der Zugriff auf den NAS-Server von draußen aus dem Internet funktionieren mittlerweile.
Dass der eingebaute Twonky-Media-Server nun aber nicht ans laufen zu bringen ist, ärgert mich doch sehr! Er sollte den komfortablen Zugriff auf unsere Foto- und Musiksammlung von den verschiedenen Rechnern, unserem Tablett und unseren Handys ermöglichen. Vielleicht bekomme ich ja aus dem Forum hilfreiche Hinweise und es gelingt mir doch noch, den Media-Server in Betrieb zu nehmen.
Dafür nun einige Hinweise und Informationen: In den NAS-Server ist ein TwonkyServer der Version Premium 7.0.9-RC3 integriert. Er ist das Sorgenkind. Ich habe schon diverse Veränderungen der Einstellungen vorgenommen, er will einfach keine Mediendateien einlesen, die entsprechenden Zähler bleiben bei Null. Ich habe verschiedene Arten der Sammelordnerbenennung versucht, zuletzt z.B. diese \\IP-Adresse_des_NAS\music. Trotzdem werden keine Daten eingelesen (alle Zähler in der Statusanzeige bleiben bei Null). Die Publizierungen der Freigaben von music, video und photo-Freigaben sind aktiviert. Nichts tut sich.
Hat vielleicht jemand Informationen, Tipps und Erfahrungen? Wäre toll.
Vielen Dank im Voraus.
Martin

Ergänzung: Die Installation einer TwonkyServer-Version 7.0.9 Special auf dem Desktop mit Verbindung zum NAS-Server funktioniert einwandfrei. Das lässt mich vermuten, dass das Zusammenspiel von Medion-Server-Nutzeroberfläche und TwonkyServer nicht einwandfrei funktioniert. Offensichtlich sind ja Teile der TwonkyServer-Bedieneroberfläche in die Medion-Server-Software integriert worden (bspw. die Freigaben und Publizierungseinstellungen).



Mattin
Beiträge: 3
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Aldi-NAS-Server vom 27.09.2012, Probleme mit dem Twonky-Media-Server

Beitrag von Mattin » 09.11.2012, 22:46

Es wundert mich, dass im Forum niemand auf meinen Eintrag reagiert. Hat denn tatsächlich niemand Probleme mit dem im Aldi-NAS-Server enthaltenen Twonky-Media-Server? Selbst diese Info würde mir eigentlich ja helfen.
Martin




cat
Beiträge: 4
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Aldi-NAS-Server vom 27.09.2012, Probleme mit dem Twonky-Media-Server

Beitrag von cat » 13.11.2012, 18:20

@mattin

jetzt am 22.11.12 kommt wieder eine NAS Festplatte Heimnetzlaufwerk NAS-System mit Festplatte 2 TB (2000 GB¹)
MEDION® LIFE® P89635 (MD 86803)

Kannst du die grundsätzlich empfehlen, oder würdest du lieber zu teureren wie synlogi raten?

Wie ist die Geschwindigeit beim kopieren, oder verschieben vo Dateien?



Mattin
Beiträge: 3
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Aldi-NAS-Server vom 27.09.2012, Probleme mit dem Twonky-Media-Server

Beitrag von Mattin » 14.11.2012, 20:02

@cat

Ich würde die NAS-Festplatte grundsätzlich durchaus weiterempfehlen. Sie ist leise, bleibt auch bei längeren Laufzeiten kühl, verrichtet ihre Arbeit zur automatischen Datensicherung mit der beigefügten Sicherungssoftware Memeo Instant Backup bisher zuverlässig und solide. Wie ich nachlesen konnte ist mit dieser einfachen Software-Version keine Sicherung darstellbar, mit der eine vollständige Wiederherstellung des letzten Systemstandes möglich ist. Mir ist das nicht so wichtig, mir sind die privaten Dateien wichtig, weniger die System- und Anwendungsdateien.

Bezüglich der Geschwindigkeit beim Kopieren und Verschieben von Dateien kann ich schlecht etwas sagen, weil ich keinen Vergleich habe. Klar ist, dass entsprechende Dinge im Netzwerk eindeutig länger dauern; letztlich wird sicherlich auch die Beschaffenheit des Netzes ein wesentlicher Einflussfaktor sein (ich arbeite über eine "Devolo-/Powerline-Netz")!

Ich denke Aldi/ Medion haben hier mal wieder einen guten Kompromiss zwischen Preis und Leistung darstellen können; wenn mich auch ein bisschen ärgert, dass der Twonky-Server bisher nicht ans Laufen zu bringen ist. Hier und da gab es zum Aldi-NAS-Server auch den Kommentar, dass sich der Kauf schon allein dann lohnt, wenn man nur die Festplatte ergattern möchte.

Der Synology-Server ist sicherlich eine super Sache, habe nur Gutes darüber gelesen, dafür ist er aber auch deutlich teurer. Wenn ich mich recht entsinne liegt er ohne Festplatte über dem Preis meines NAS-LW mit 159 €.

Mich würde interessieren ob bei dem aktuellen NAS-Server der Twonky-Server auch wieder Probleme bereitet. Vielleicht können wir dazu ja im Austausch miteinander bleiben?

Viele Grüße



cat
Beiträge: 4
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Aldi-NAS-Server vom 27.09.2012, Probleme mit dem Twonky-Media-Server

Beitrag von cat » 15.11.2012, 16:56

vielen Dank für die Antwort.

Werde mir dann wohl die NAs nächsten Donnerstag kaufen, wenn ich denn eine bekomme.

Zum Thema TwonkyServer würde ich auch mal versuchen den Support von Medion zu bemühen.
Wenn ich den Nas habe, werde ich das auch mal probieren. Evtl liegt es an den Portfreigaben vom Router?!



cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Aldi-NAS-Server vom 27.09.2012, Probleme mit dem Twonky-Media-Server

Beitrag von cosamed » 17.12.2012, 09:09

Kann mir jemand von euch eventuell weiterhelfen?

Ich habe mir auch dieses Heimnetzlaufwerk besorgt Medion Life P 89633 (MD 86769) aber bekomme es nicht wirklich ans laufen.

ich habe bestimmt irgendwie einen fehler eingebaut vielleicht könnt ihr mir helfen.

ich möchte nur kurz den weg beschreiben wie ich den NAS verkabelt habe.

ausgehend von meiner fritz box habe ich die netzwerkverbindung derselbigen einfach mittels stromadapter von tp link in einen anderen raum weitergeleitet, es funktioniert gut und ohne probleme.

jetzt habe ich im arbeitszimmer mit den pc einen switch und dort den NAS einfach drangehängt.

ich hab die software installiert und auch die memeo backup software, aber so richtig bekomme ich diese BOX nicht ans laufen. es wird mir immer beim systemstart "unreachable" angezeigt und ich weiß einfach nicht wieso.

auf die box selbst kann ich scheinbar wohl zugreifen.

kann mir jemand einen tipp geben? soll ich die box lieber direkt an der fritz box anschliessen?

mir gehts im prinzip nur darum speicher zu haben den man von zwei pc aus direkt erreichen kann. und natürlich auch die möglichkeit fotos auf dem gerät abzulegen und diese bei bedarf am fernseher anzuzeigen.

ich finde sogar den nas wenn ich den über den fernseher suche.

das problem ist aber wenn ich da einfach dateien draufkopiere über den explorer und dann mittels der freigaben dies gemacht habe, sozusagen als netzlaufwerk wird zwar was kopiert aber nicht alle bilder.

über den NAS seeker wird mir das gerät angezeigt aber mit unreachable, jedoch hat er eine ip adresse bekommen. dies sagt mir das das gerät im netz gefunden wird.



skatefreaks
Beiträge: 6078
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Aldi-NAS-Server vom 27.09.2012, Probleme mit dem Twonky-Media-Server

Beitrag von skatefreaks » 17.12.2012, 12:26

Wird das NAS den in der Fritzbox ewrkannt? Dann vergib mal feste ip's für alle Rechner im Netzwerk, das kannst du in der Fritzoberfläche bei Heimnetz oder so.

Benutzt du die Heimnetzgruppe oder die erweitertet Benutzerfreigabe?



cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Aldi-NAS-Server vom 27.09.2012, Probleme mit dem Twonky-Media-Server

Beitrag von cosamed » 17.12.2012, 15:31

hallo skatefreaks,

also nur zum verständnis ist eh alles FÜR mich kompliziert.

das nas hängt an einem switch. ich habe von meiner fritzbox ein kabel in dieses gerät hier:

http://www.amazon.de/TP-Link-TL-PA411-S ... 455&sr=8-1

installiert und das gleiche in meinem arbeitszimmer.

daran angeschlossen einen switch und an dem switch hängen 2 pc, ein drucker und nun auch dieses nas.

ich stöbere ja auch in der medion oberfläche und sehe da auch die freigaben für diese diversen ordner.

ich hab auch keine festen ips vergeben, muss man das denn?

kann man das NAS irgendwie resetten? ich gebe zu den überblick verloren zu haben ???



skatefreaks
Beiträge: 6078
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Aldi-NAS-Server vom 27.09.2012, Probleme mit dem Twonky-Media-Server

Beitrag von skatefreaks » 17.12.2012, 17:16

Irgenwie liest keiner mehr, was ich schreibe. Gehe in die Fritzbox(Nicht persöhnlich) sondern per Browser und sage das die Fritzbox den Geräten immer die gleichen IP's geben soll. Dies steht unter Heimserver und dann bei den Geräten rechts auf editieren Drücken. Dann ein Häckchen setzten bei Immer die Gleiche IP vergeben.

Dann siehst du unter eben diesem Punkt doch auch die gefundenen Geräte. Dort müsste doch dein NAS auch stehen. Wenn du nicht weiter kommst dann skype mich mal an, dann schalte ich mich per Teamviewer mal drauf.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast