kein DSL mehr nach Bandbreitenwechsel ?

Beiträge rund um Netzwerke und das weltweite Datennetz haben hier Platz
juergen.1169
Beiträge: 278
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

kein DSL mehr nach Bandbreitenwechsel ?

Beitrag von juergen.1169 » 20.01.2007, 19:05

Moin Moin !

nach überstandenem Stürm - war hier in Hamburg eher
ein Lüftchen ! - nun mal wieder unsere heißgeliebten
IT-Probleme.

Daß ich online bin, ist schon ein Wunder für mich.

Folgendes : ich zufriedener Ac***-Kunde mit DSL 2000 -
alles super - null Probleme.

was macht der Esel, wenn es ihm zu gut geht ?? richtig..
Bandbreitenwechsel auf 6000 ist angesagt ...obwohl eigentlich
für mich Schwachsinn.... naja, hat man nun davon.

Umstellung hat auch hungehauen, wobei ich regelrecht mitverfolgen konnte,
wie sich die Bandbreite erhöhte (Speedmeter)

anfangs auch gut, dann aber auf einmal keine Internet-Verbindung mehr
möglich . Konnektivität geprüft - erst ok, später nicht mal mehr das.

Modem, Router alles resettet- jetzt geht es wieder - lt.speedmeter immer
noch DSL 6000 - werde mich jetzt wieder auf 2000zurücksetzen lassen (reicht).

nach kurzer Vorrede nun die Frage(n):

was kann die Ursache gewesen sein : Modem, Router , Leitung, Bandbreite ?

Virus schliesse ich aus - jedoch gibt es im Netz durchaus häufiger Probleme
beim Hochsetzen der Bandbreite - ist Euch hier was bekannt ?

Toll ist übrigens von Ar***, daß ich das Downgraden auch noch bezahlen soll.

Gruß aus dem Norden



klaus_b
Beiträge: 616
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: kein DSL mehr nach Bandbreitenwechsel ?

Beitrag von klaus_b » 20.01.2007, 22:27

juergen.1169 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin Moin !
> ...
> Modem, Router alles resettet- jetzt geht es wieder
> - lt.speedmeter immer
> noch DSL 6000 - werde mich jetzt wieder auf
> 2000zurücksetzen lassen (reicht).
>
> nach kurzer Vorrede nun die Frage(n):
>
> was kann die Ursache gewesen sein : Modem, Router
> , Leitung, Bandbreite ?
>
...
>
> Gruß aus dem Norden

Moin, also so ganz verstehe ich es nicht. Wenn es wieder geht, ist doch alles o.k.???

Ansonsten fällt mir nur so ein: ist der Router für die höhere Geschwindigkeit tauglich??? Das könnte ein Problem sein, ältere sind nicht unbedingt dafür zugelassen. Daher werden bei der T-Com bei Call&Surf bei Änderung von 2000 auf 6000 diese nicht automatisch umgestellt, weil es nicht alle Router können.

Gruß aus dem schönen Norden ...[(:-P)]


-------------------------
... duck und wech ...
-------------------------
MD 8830-Vista Home Premium SP 1 *** MD 8000 Win XP Home SP2 *** 19" TFT MD 30219 *** 3 Ext. HDD *** Router Speedport W700V *** DSL 3.072R *** ...

NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: kein DSL mehr nach Bandbreitenwechsel ?

Beitrag von NOMINATOR » 20.01.2007, 23:46

Da kann vieles ursächlich gewesen sein... da müsstest du alles von Anfang an durchgehen. Das fängt bei deiner Telefonsteckdose an, geht über den Splitter bis hin zum Router. Wichtig ist, dass vor den Splitter kein Gerät geschaltet wird, sonst gibt es Ärger - u.U. macht sich das auch erst nach einem Bandbreitenwechsel so richtig bemerkbar. Ansonsten könnte man natürlich so ziemlich alles prüfen, was dazwischen liegt, es heißt aber, dass manche Modems nicht ganz so doll sind bei höheren Bandbreiten, also auch hier evtl. mal nachhaken. Schließlich, wenn es immer noch keine eindeutigen Anzeichen gibt für dieses oder jenes, gut oder schlecht, sollte man eine allgemeine Leitungsprüfung in Angriff nehmen, denn ich habe mitbekommen, dass ab un an bestimmte Geschwindigkeiten nicht stabil gehalten werden können bedingt durch die Leitungsqualität bzw. Entfernung zum nächsten Knoten... generell ist das aber eine recht komplexe Sache, wie du siehst, die viel Geduld erfordert.


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

juergen.1169
Beiträge: 278
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: kein DSL mehr nach Bandbreitenwechsel ?

Beitrag von juergen.1169 » 21.01.2007, 10:19

Moin Moin !

war mir schon bewußt, daß das Ganze nur schwer zu diagnostizieren
ist - nur war eben bei DSL2000 alles top, hingegen seit der Umstellung
es immer schwieriger wurde - deshalb gehe ich auch zurück.

ich habe im Netz gelesen, daß solche Probleme auftreten können und
temporär durch Resets der Geräte gelöst sind - heute komme ich ohne Probleme
in Netz.

ich werde das mal beobachten - mal sehen wie es läuft, wenn ich wieder
2000er habe - Geräte wurde übrigens vom Provider gestellt - Leitung soll
auch ok sein (Dämpfungswert ).

ich werde berichten

Danke & Gruß
Jürgen



questionmark
Beiträge: 12740
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: kein DSL mehr nach Bandbreitenwechsel ?

Beitrag von questionmark » 21.01.2007, 17:33

1. zwischen dsl 2000 und 6000 gibt es keine geräteunterschiedemalso ist ein 2000er modem auch dsl 6000 tauglich,nur bei adsl2+ benötigt man ein anderes gerät !
2. beim anbieter arcor komtm das meiner erfahrung nach häufiger vor,dass man mal "offline" ist,ich bringe dies nicht mit dem upgrade in verbindung,auch die geräte müssen nicht daran schuld sein,wenn auch die verwendeten zyxel produkte von arcor ziemlicher mist sind.
3. warum willst du dich zurücksetzen lassen ?
die telekom gönnt mittlerweile allen kunden,die dsl 2000 haben die höhere bandbreite und setzt kostenlos auf 6000 hoch !



juergen.1169
Beiträge: 278
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: kein DSL mehr nach Bandbreitenwechsel ?

Beitrag von juergen.1169 » 22.01.2007, 16:39

Hallo questionmark !

hört sich nicht gut an, was Du da berichtest !

zurücksetzen deshalb, weil die Porbleme erst mit 6000 anfingen -
vorher bestens !!! null Probleme, wobei ich auch nur sporadisch
im Netz bin, will sagen login jeden Tag für 'ne Stunde, also nie
dauerhaft - habe vielleicht deshalb keine Probleme bermerkt.

zudem spielt die Geschwindigkeit für mich absolut keine Rolle, solange
der Seitenaufbau nicht an ein 56k-Modem erinnert.

mein Neffe hatte ähnliche Probleme und erst nach dem Zurücksetzen
lief es wieder .

Gruß aus dem Norden
Jürgen



Dortmunder
Beiträge: 100
Registriert: 17.12.2006, 11:09
Kontaktdaten:

Re: kein DSL mehr nach Bandbreitenwechsel ?

Beitrag von Dortmunder » 24.01.2007, 14:15

Hallo Jürgen,

so richtig nachvollziehen kann ich deine Entscheidung zurück auf DSL2000 auch nicht.

Fakt: Du hattest ein einmaliges Problem mit deiner Internet-Verbindung, welches du mit einen Reset deiner Anlage behoben hast und seitdem läuft alles. [:S]

Ich kenne jetzt zwar nicht den preislichen Unterschied bei Arcor zwischen DSL6000/DSL2000. Aber deshalb kostenpflichtig zurücksetzen..... ?

Was machst du bei deinem nächsten Problem mit DSL2000? Wieder hoch nach DSL6000?

Sorry, ist nicht böse gemeint und ich muss es ja auch nicht verstehen.... [(:-DD-(:]


MfG

Rainer

NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: kein DSL mehr nach Bandbreitenwechsel ?

Beitrag von NOMINATOR » 24.01.2007, 15:58

Nun gut, Sprüche wie "Never touch a running system" haben auch heute noch durchaus ihre Berechtigung, aber man kann es sicherlich auch übertreiben! Habe ich selbst auch bei mir feststellen müssen; während ich mich mit QDSL home eine ganze Zeit lang pudelwohl fühlte und keine Veranlassung zum Wechsel sah, purzelten die Preise für ADSL bis in tiefste Abgründe, die mit bloßem (und vor allem auf Eines fixierten) Auge nicht mehr zu erblicken waren. Als es dann doch zu viel wurde und wir bei einer Differenz von knapp 15 Euro für die Flat angekommen waren, war auch für mich der Zeit, neue Wege zu gehen! Und ich ging sie und sie waren alles andere als eben, aber nachdem alles stand, kann ich mich nun wirklich nur noch selbst in der Entscheidung bestärken und bestätigen; ja, der Umstieg von SDSL tut anfangs schon weh, wenn man aber die kleinen Tücken von ADSL erkannt und umschifft hat, kann man durch den enormen Preisunterschied wunderbar damit leben!

Und so ist es bei DSL-Wechseln aller Art, zweifelsohne! Anfangs muss man sich sehr geduldig zeigen; wenn aber dann alles läuft, wechselt man nicht mehr... es sei denn, die Technik spielt nicht mit, was man aber erst im Langzeitbetrieb zuverlässig herausfinden kann.


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

wong
Beiträge: 3415
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: kein DSL mehr nach Bandbreitenwechsel ?

Beitrag von wong » 02.03.2007, 16:07

Hallo Questionmark,

du hast schon recht das der Wechsel von DSL 2000 auf 6000 kostenlos ist.

Doch man muß bei Teledoof zuerst einmal schauen ob das auch die Hardware mit macht.

Ich habe ein etwas älteres Modem und hatte Glück das es mit dem 6000er läuft, so wollte ich das ganze selber umstellen(Dezember 06) dies sollte man laut Teledoof online machen können.
Aber da die Leitungen überlastet waren ging gar nichts mit selber machen, so hatte ich bei Teledoof angerufen und fragte nach, dann wurde mir gesagt das dies nicht von selber geht und das dies die Telekom machen muß, ich müßte also warten bis ich schriftlich was bekommen werde.

Und so war es dann auch T-Online wechselte meine Tarif zum 29.12.06

Und seit Januar glaube ich geht das automatsiche mit der Umstellung.

Das mein Router das nicht mit machen könnte an das dachte ich gar nicht.

Wie gesagt bei mir läuft alles, doch das ich nun sagen könnte ich würde nicht mehr ohne DSL 6000 leben können stimmt bei mir nicht, denn mir reichte das 2000er auch und viele Seiten laufen da ja noch nicht da ist teilweise der Download noch auf dem Stand von einem 56K Modem.

Aber wenn man auf eine Seite kommt wo das 6000er DSL möglich ist, ist das schon eine feine Sache.
Da ich aber keine Musik oder Filme ziehe könnte ich auch mit 1024er Leitung leben.

Mal schauen wo das ganze noch hin geht.

Aber zum Schluß noch eine Frage, was soll man einen raten der kein DSL haben kann weil es nicht möglich ist, und somit auch keine Flat möglich ist, was sollte der machen?



NOMINATOR
Beiträge: 20298
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: kein DSL mehr nach Bandbreitenwechsel ?

Beitrag von NOMINATOR » 03.03.2007, 02:03

wong schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Aber zum Schluß noch eine Frage, was soll man
> einen raten der kein DSL haben kann weil es nicht
> möglich ist, und somit auch keine Flat möglich
> ist, was sollte der machen?

Der Thread unter http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?21,146580 hat sich zu einem recht umfassenden kleinen Ratgeber entwickelt - ist sicher noch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber als Einstieg nicht uninteressant.


[url=http://www.discountfan.de/forumneu/profile.php?6,20][img]http://www.discountfan.de/artikel/uploads/SignaturNomi.gif[/img][/url]

__________________________________________

WICHTIG: [url=http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,179405]Netzreset und Bugbeseitigung[/url]


[b]Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können![/b]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast