Probleme mit Free-SMS-Anbieter

Beiträge rund um Netzwerke und das weltweite Datennetz haben hier Platz
Sandy
Beiträge: 22
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Probleme mit Free-SMS-Anbieter

Beitrag von Sandy » 18.09.2006, 20:18

Um kostenlose SMSe zu senden, habe ich mich bei einem Free-SMS-Dienst angemeldet bzw. wollte es. Bei der Anmeldung kam es zu mehreren Fehlermeldungen. Dann wurde mir das zu bunt und habe den Vorgang abgebrochen. Ich dachte noch reichtzeitig gemerkt zu haben, daß es sich hierbei um eine vertragliche Bindung handelt.
Und zusätzlich auf der sicheren Seite zu sein, habe ich gleich im Anschluß einen Vertragswiderspruch gesendet.
So, und nun kam per Mail eine Mahnung von knapp 100 Euro. Denn es würde sich um ein Jahres-Abo handeln, monatl. 8 Euro, das im vorraus bez. werden müße. Wenn ich dem nicht nachkomme, klar, gehts an die Polizei.Außerdem wurde geschrieben, daß ich angeblich von meinem Widerrufsrecht innerhalb 14 Tagen nicht gebrauch gemacht habe, was ja nicht stimmt.

Kann ich da was machen ??? Oder muß ich wirklich bezahlen ??? Das war echt mehr wie dumm.
Hoffe, es kann mir jemand einen Rat geben.



shamez23
Beiträge: 4226
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Free-SMS-Anbieter

Beitrag von shamez23 » 18.09.2006, 20:28

Einen Vertragswiederspruch gesendet? Bieten die das an, oder hast du den Wiederspruch an eine Service Emailadresse von denen geschickt?
Bei Wiedersprüchen ist ein Einschreiben immer besser, weil man dann was in der Hand hat. Ich hoffe, du hast wenigstens die Email noch?

Von solchen "Betrügern" hört man in letzter Zeit immer öfter. Wenn nicht klar vorher gesagt wurde, daß es sich um einen Vertrag handelt, hast du gute Chancen da wieder rauszukommen. Heißt aber nicht, daß es einfach wird, denn "ausdrücklich darauf hingewiesen" ist Auslegungssache. Wenn du Pech hast läuft es nur über einen Anwalt. Ich hoffe du hast eine Rechtschutzversicherung.

In solchen Fällen lohnt es sich auch oft, wenn man sich an die Verbraucherzentrale wendet.

Ich hoffe alles klappt. Halt uns auf dem Laufenden und stell vielleicht auch mal einen Link zu diesem Anbieter hier rein, damit andere Discountfans gewarnt sind.

Markus



Sandy
Beiträge: 22
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Free-SMS-Anbieter

Beitrag von Sandy » 18.09.2006, 21:14

Habe nun erst mal auf die Mahnung gemailt. Aber ich kann mir schon denken, das daß kein Erfolg hat.
Das ist der reinste Betrug. Nix anderes. Aber leider muß ich echt zugeben, daß ich selbst schuld habe: Hätte ich die AGBs genauer durchgelesen, wäre es erst gar nicht soweit gekommen. Aber darauf sind die bzw.der, denn ich glaube, es handelt sich um eine Einzelperson, doch aus. Tja, war ne teure Lehre, denn drauf ankommen lassen möcht ich es nicht unbedingt.



shamez23
Beiträge: 4226
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Free-SMS-Anbieter

Beitrag von shamez23 » 18.09.2006, 21:18

Wie, drauf ankommen lassen?
Du zahlst doch nicht etwa? Wenn du das machst, siehst du dein Geld nicht mehr, selbst wenn du Recht bekommst. Warte erst mal darauf was die Polizei und die Verbraucherzentrale sagen.

Markus



Sandy
Beiträge: 22
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Free-SMS-Anbieter

Beitrag von Sandy » 18.09.2006, 21:35

Mit Rechtsschutz würde ich auch nicht zahlen, aber ohne.... Aber aufjedenfall nicht sofor!!! Ich warte jetzt erstmal ab. Aber ich habe mich schon gefragt, die haben meine Handy-Nr. und meine E-Mail-Adresse und Name uns sonst nix. Wenn ich nun alles lösche..... können die mich dann noch Rückverfolgen ???? In der Mahnung stand was mit einer Nr. vom dem PC, die sie hätten, von der aus die angebl. Anmeldung stattgefunden hätte. Ach, jetzt warte ich erst mal ab und mache nix. Danke fürs Zuhören !!!

Liebe Grüße Sandy



shamez23
Beiträge: 4226
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Free-SMS-Anbieter

Beitrag von shamez23 » 18.09.2006, 22:56

Auf jeden Fall schön deren Post aufheben. Das klingt schon sehr berechnend, wenn man gleich droht, man könnte dich ausfindig machen.
Wegen denen würde ich gar nichts löschen. Warte wirklich erst mal ab, was die Polizei dazu sagt. Evtl. gibt es auch bald einen Un-Free-SMS-Anbieter weniger. Wenn es um Internetkriminalität geht wird die Polizei schon aktiv.

Manchmal reicht es auch sie einfach warten zu lassen. Oft wird versucht die Opfer mit Drohungen zum Zahlen zu bewegen, wenn es dann aber darum geht tatsächlich ein Inkasso Büro zu beauftragen, oder einen Anwalt einzuschalten, geben sie auf. Entweder, weil sie wissen, daß sie im Unrecht sind, oder weil es sich schlichtweg nicht lohnt und sie lieber nach leichter ausnehmbaren Kunden schauen.

Markus




Asmodisz
Beiträge: 1176
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Free-SMS-Anbieter

Beitrag von Asmodisz » 04.10.2006, 18:25

Bei solchen vermeintlichen tollen Anbietern einfach mal den Namen eingoogeln und man wird in 99proz der Faelle erschlagen von schreienden Usern und deren Verfahrensweise mit Hilfestellung dritter in der Sache.
In der Regel passiert naemlich gar nix, weder selbst drauf reagieren noch kann es die "Gegenseite".
Die rechnen mit denen, die durch die Angstmache zahlen.


Asmo


____________________________
Precision M90 mobile Workstation C2D T7600 2,33GHz , Quadro® FX3500M/512MB , 4GB Ram , HDD 160GB/7200rpm , 17-Zoll 1920x1200 , XPpro , BlueTooth , Alugehäuse

[center][img]http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/verschiedene/a024.gif[/img] Am Ende des Tunnels sieht man ein Licht ? ... na ich weiss net [img]http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/a015.gif[/img]
[/center]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste