Horrormeldungen über technische Mängel bei Autos

Hier sind Beiträge zu technischen Geräten richtig, die nicht in die anderen beiden Technik-Foren passen...
gurkenflieger
Beiträge: 294
Registriert: 05.06.2008, 09:23
Kontaktdaten:

Re: Horrormeldungen über technische Mängel bei Autos

Beitrag von gurkenflieger » 23.02.2011, 11:01

und zeitgleich warnt der ADAC vor dem Einsatz von Hybrid- und Elektroautos, weil sie lebensgefährlich sind.Wegen der in den Autos verlegten Hochspannungsleitungen und anderen stromführenden Teilen dürfen selbst Ölwechsel oder ähnliche kleinere Arbeiten nur von eigens für solche lebensgefährlichen Kisten ausgebildeten Fachkräften durchgeführt werden. Die Empfehlung, Hinweisaufkleber mit dem Text "Vorsicht Hochspannung" am Auto anzubringen, kommt nicht von ungefähr. Das nennt man allerdings heutzutage technischer Fortschritt.




gurkenflieger
Beiträge: 294
Registriert: 05.06.2008, 09:23
Kontaktdaten:

Re: Horrormeldungen über technische Mängel bei Autos

Beitrag von gurkenflieger » 24.02.2011, 10:44

brauche ich nicht, da ich ja ein Auto fahre, das mit Batteriedefekten keine Probleme hat. Im Übrigen hatte ich die auch mit den Vorgängermodellen nie gehabt. Aber für alle Fälle, habe ich eine Anweisung dabei, wie man im Falle eines Falles vorzugehen hat.



gurkenflieger
Beiträge: 294
Registriert: 05.06.2008, 09:23
Kontaktdaten:

Re: Horrormeldungen über technische Mängel bei Autos

Beitrag von gurkenflieger » 25.02.2011, 10:12

und schon wieder werden 2,5 Millionen Toyota Kisten wegen erheblicher Mängel zurückgerufen. Das kommt auch nur, wenn man immer unvollständig abkupfert.



cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Horrormeldungen über technische Mängel bei Autos

Beitrag von cosamed » 09.03.2012, 23:46

mein Gott schon mehr als 1 Jahr her das hier was geschrieben worden ist. Von dem zu erwartenden Durchbruch in Sachen Elektromobilität sind wir leider noch meilenweit entfernt hinsichtlich Reichweite, Haltbarkeit, Praxistauglichkeit. Von der nötigen Akzeptanz will ich mal gar nicht reden, aber immerhin man werkelt weiter an dieser Technologie.

So langsam wird es aber auch Zeit, das ein mehr oder weniger konkurrenzfähiges Produkt kommt, auch wenns bestimmt noch lange dauern wird.

Was machen die Hersteller stattdessen? Verkeleinern die Motoren, blasen die dann mit Turbolader wieder auf, nur um dann festzustellen das der Verbrauch durchaus bis auf oder 10 Liter gehen kann, bei den Turbobenzinern.

Immerhin hört man im Moment aus jeder Ecke was, verschiedene Antriebskonzepte Paarungen mit Benziner+Elektromotor oder das gleiche mit Diesel und und und.

Wenigstens den Verbrauch und seine Senkung haben die Hersteller mittlerweile im Blick und so einigermassen im Griff.



Donnerwetter
Beiträge: 117
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Horrormeldungen über technische Mängel bei Autos

Beitrag von Donnerwetter » 17.03.2012, 11:25

[quote=cosamed]
So langsam wird es aber auch Zeit, das ein mehr oder weniger konkurrenzfähiges Produkt kommt, auch wenns bestimmt noch lange dauern wird.[/quote]

Das wird genau dann kommen, wenns Öl alle ist! Sitzen ja überall Scheichs in den Aufsichtsräten.

[quote=cosamed]
Wenigstens den Verbrauch und seine Senkung haben die Hersteller mittlerweile im Blick und so einigermassen im Griff.[/quote]

So reichts noch etwas länger und kann die Leute bei den jetzigen Spritpreisen gründlicher abzocken!
Das ist doch genau gesteuert wie viel Sprit ein Auto verbrauchen darf, damit sich E-Autos nicht lohnen.



cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Horrormeldungen über technische Mängel bei Autos

Beitrag von cosamed » 17.03.2012, 14:16

und solange der deutsche für dumm verkauft werden will, weil irgendwie gehört das doch dazu, die verarsche, denn das auto ist des deutschen liebstes kind.

beispiel: der selige 1,4 l tsi von vw, downsizing mit kompressor und turbo, wird, wenn er den sprit im drittelmix verbraucht, bis zu 9,3 l sprit verfeuern.

sparsame fahrweise mal ausgenommen, ganz normale fahrweise, mit drittel stadt, drittel landstrasse und dritte normalen autobahntempo bei 120-130.

das nennt sich dann fortschritt.



skatefreaks
Beiträge: 6078
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Horrormeldungen über technische Mängel bei Autos

Beitrag von skatefreaks » 17.03.2012, 16:23

Wenn man damit hin kommt, ich bin den Motor bereits ausgiebig probe Gefahren und da lag er bei identischer Fahrweise zu meinem 9 Jahre alten Diesel mit annähernd gleicher Leistung bei 10,4 L. Gut ist Diesel gegen Benziner aber wo ist der Fortschritt?



cosamed
Beiträge: 2734
Registriert: 30.12.2004, 21:38
Kontaktdaten:

Re: Horrormeldungen über technische Mängel bei Autos

Beitrag von cosamed » 17.03.2012, 16:42

da bleib ich lieber bei meinem focus diesel und brauch mir keine sorgen um e10 zu machen.

ne ich finde das wirklich traurig für die ganzen hersteller. was nützt mir das restliche gedöns wenn der verbrauch nicht zum gesamtpaket passen will.

wofür downsizing? wofür kompressor und turbo? doch nur damit vw seine herstellungskosten senken kann, der kunde ist denen doch sowas von egal. der kann ja ruhig weiter produkte made in wolfsburg kaufen.

ich kenn nun nicht alle hersteller, aber diese ganzen techniken wie zylinderabschaltung, benzindirekteinspritzung, völliger verzicht auf drosselklappe, range extender, mild hybrid, veränderte bauweise am pkw, um den sprit weiter zu reduzieren, rekuperation etc sind ja alle ganz schön, aber irgendwie kommen die doch auch zu spät, nun ja, jetzt sind sie da, aber auch start und stop ist nicht irgendwie der brüller.

downsizing motoren mit entsprechender unterstützung, nur damit man wieder vom fleck kommt. und erst der jüngste vergleich zwischen kia picanto 4 zylinder mit fiats neuem 2 zylinder plus turbo hat ergeben, das der 4 zylinder doch die bessere wahl darstellt.

wirklich wo bleibt der fortschritt, z.b. bei fords neuem ecoboost motor, sicherlich ein sahneteil mit breit nutzbarem band, mit 150 ps, plus turbo und direkteinspritzung im verbrauch von 8,2. gut ich bin ford fan, aber noch ein liter weniger wäre doch nett gewesen.




Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast