Stiftung Warentest: Guter Senf muss nicht teuer sein

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Guter Senf muss nicht teuer sein

Wer scharf kalkuliert, muss beim Kauf von mittelscharfen Senf nicht viel Geld ausgeben: Laut “Stiftung Warentest” sind viele Discounter-Senfs “gut”, der Sieg ging allerdings an ein deutlich teureres Markenprodukt.

Guter Senf muss nicht teuer sein
Guter Senf muss nicht teuer sein (Bild: Test.de)

20 Scharfmacher hat die Stiftung Warentest bei ihrem Senf-Test unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist überraschend: 13 von 20 Produkten schneiden im Test „gut“ ab, darunter auch zahlreiche Discounterprodukte.

So bringt es die Rewe-Eigenmarke “ja!” auf die Gesamtnote 2,0, der mittelscharfe Tafelsenf von Aldi-Nord landet bei der Note 2,4. Der Literpreis ist dabei mit 1,16 bis 2,45 Euro recht moderat. Zum Vergleich: Der Testsieger kommt auf einen Literpreis von über 25 Euro, ist aber mit der Gesamtnote 1,7 nur wenig besser als das Rewe-Produkt.

Nicht ganz überzeugen können die Produkte von Penny und Aldi-Süd, die es nur auf die Note 2,7 schaffen.

Tipp der Experten: Senf sollte immer kühl und dunkel gelagert werden. Zuviel Licht schädigt die Farbe des Senfs, zu hohe Temperaturen nehmen die Schärfe. Der komplette Testbericht ist im Juli-Heft von “test” nachzulesen, alternativ kann er kostenpflichtig unter www.test.de/senf heruntergeladen werden.

Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.