Test: Discounter-Hackfleisch überzeugt Experten

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Hackfleisch vom Discounter ist nicht nur günstig, sondern auch “gut” – das haben jetzt die Experten von Stiftung Warentest nachgewiesen. Auf den ersten sieben Plätzen finden sich gleich vier Discounter-Produkte.

Test Hackfleisch
Discounter-Hackfleisch im Test auf den vorderen Plätzen (Bild: Stiftung Warentest)

Beim Hackfleisch-Test der Stiftung Warentest landete das gemischte Bio-Hackfleisch von Aldi-Nord mit der Gesamtnote 2,0 auf dem zweiten Platz – damit war es nur zwei Zehntel schlechter als der Testsieger, allerdings gut ein Drittel günstiger.

Lidls “Biotrend” kam auf den vierten Platz, die konventionellen Hackfleisch-Produkte von Aldi-Süd und Lidl landeten mit den Noten 2,4 und 2,5 auf den Plätzen sechs und sieben – kosten allerdings auch nur knapp ein Drittel des Preises vom Bio-Testsieger. Hier muss jeder Kunde für sich entscheiden, ob ihm das Bio-Siegel soviel wert ist. 

Allerdings landeten auch einige Discounter- und Supermarkt-Produkte auf den letzten Plätzen: So erhielten Packungen von Norma, Penny und Rewe (hier die Eigenmarke “ja!”) nur die Note vier. Grund: Die Test konnten in den Proben teils Salmonellen und Pseudomonaden ausfindig machen. Letzere gelten jedoch nicht als gesundheitsschädlich.

Ohnehin sollten Kunden die Regeln der guten Küchenhygiene beachten. Dazu zählt: Vor und nach der Zubereitung die Hände gründlich waschen, außerdem sollte Hack für mehr als zwei Minuten bei mindestens 70 Grad durchgebraten werden – nur dann sterben “sämtliche im Test gefundenen Keime” auch ab.

Der komplette Testbericht ist im Februar-Heft von “test” nachlesbar. Alternativ gibt es ihn auch unter www.test.de/hackfleisch zum kostenpflichtigen Download.

Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.



Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.