Aldi-PC: Medion Akoya MD 8828 mit Blu-ray-Laufwerk für 899 Euro

21.11.2007 -

Dass in der letzten Novemberwoche ein neuer Aldi-PC kommt, steht schon seit langem fest – nun sind im Discountfan-Forum erste Ausstattungsmerkmale des neuen Medion Akoya MD 8828 aufgetaucht. Wenn man den Gerüchten glauben darf, kommt der Aldi-PC erstmals mit einem Blu-ray-Laufwerk, das auch HD-DVDs lesen kann. Der Preis liegt bei 899 Euro.

Zum Angebot

Update vom 23. November 2007: Inzwischen liegt ein Prospektscan mit allen Daten zum Aldi-PC vor, darin werden unsere Angaben bestätigt.

Die Ausstattung des neuen Aldi-PC Medion Akoya MD 8828 den Gerüchten im Discountfan-Forum zufolge im Detail:

  • Intel Core 2 Duo E6750 (2, 66 GHz)
  • Mainboard von MSI mit Chipsatz Intel G33
  • 2048 MByte DDR2-RAM von Samsung
  • 500 GByte Festplatte Seagate ST3500830AS
  • nVidia GeForce 8600 GS (256 MByte DDR2 Ram, DX10 fähig, HDMI, HDCP Unterstützung)
  • Multi-Brenner von LG (HD-DVD und Blu-ray Wiedergabe)
  • Wlan 802.11n (108 MBit)
  • digitale TV-Karte DVB-S und DVB-T mit Fernbedienung
  • Funk-Maus und -Tastatur
  • 8 x USB 2.0, 1 x Firewire
  • Multicardreader
  • Medion Datenhafen 2 für HDDRive Ready 2 Go
  • Windows Vista Home Premium
  • Microsoft Works 9.0, Nero Essentials4
  • BullGuard Pack Internet Security (90 Tage Updates)
  • 3 Jahre Garantie
  • Preis: 899 Euro
  • Erhältlich ab: 28. November 2007

Discountfan-Fazit: Noch ist nicht gesichert, ob die Konfiguration bis ins letzte Detail so stimmt. Eine Neuerung ist auf jeden Fall das neue DVD-Laufwerk – bisher konnte kein Discounter-PC die neuen hochauflösenden DVDs lesen, geschweige denn brennen. Mit dem Aldi-PC ist beides möglich. Es gilt zu bedenken, dass diese Komponente alleine im Handel schon rund 350 Euro kostet. Wer diese teure Komponente nicht benötigt, für den hat Discountfan.de Alternativen zum neuen Aldi-PC mit einer übersichtlichen Vergleichstabelle zusammen gestellt.

Dank des Laufwerks ist es somit möglich, den Aldi-PC gewissermaßen als hochwertigen DVD-Player zu verwenden – per HDMI-Ausgang lässt er sich mit LCD-Fernsehern verbinden, die das HD-Ready-Logo tragen. Abgespielt werden sowohl HD-DVDs, als auch Blu-ray-Scheiben.

Beim Brennen sollte beachtet werden, dass nur normale DVDs erstellt werden können – nur beim Lesen unterstützt das Laufwerk beide Lager. Der Blu-ray-Seite gehören die Hersteller Panasonic, Pioneer, Philips, Sony, Thomson, LG Electronics, Hitachi, Sharp, Samsung, Dell und Apple an. Zur Gegenseite der HD-DVD gehören unter anderem NEC, Microsoft, Toshiba, Intel, IBM, Hewlett Packard und Time Warner.

Die restliche Ausstattung des neuen Aldi-PC Medion MD 8828 ist dem Preis angemessen: Im Inneren werkelt eine akzeptable Dualcore-CPU, die zwei GByte RAM sind für Windows Vista ausreichend und die Festplatte mit 500 GByte großzügig bemessen. Wie immer umfangreich sind Software-Ausstattung und Garantiezeit.

Im Discountfan-Forum sind die Informationen zum neuen Aldi-PC am heutigen Dienstag nachmittag aufgetaucht. Dort werden seitdem Vor- und Nachteile des Discounter-Rechners diskutiert. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keinen Discount-PC mehr.

4
Was?
Aldi-PC Medion Akoya MD 8828 für 899 Euro
Wann?
Ab Mittwoch,
28. November 2007

oder Donnerstag,
29. November 2007

Wo?
Aldi
Vorteile?
HD-DVD/Blu-ray- Laufwerk

Dualcore-CPU

Großer RAM

Lange Garantie

Nachteile?
Schwache Grafik