Test: Geschirrspültabs vom Discounter schlagen teure Markenware

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Geschirrspülmittel vom Discounter sind nicht nur billiger,sondern auch besser als teure Markenprodukte – zu diesem Ergebnis kommt ein ausführlicher Tab-Test,der in der August-Ausgabe des Hefts nachzulesen ist.

Geschirrspülmittel vom Discounter sind nicht nur billiger, sondern auch besser als teure Markenprodukte – zu diesem Ergebnis kommt ein ausführlicher Tab-Test, der in der August-Ausgabe des Hefts nachzulesen ist.

Zum Angebot

Beim Test der Geschirrspülmittel lagen im Bereich der Multi-Tabs die preisgleichen Produkte von dm, Müller, Norma und Aldi-Süd mit den Noten 2, 1 bis 2, 3 ganz vorne – pro Spülgang zahlt man hier gerade einmal sieben Cent. Doppelt so teuer und letzter im Test ist beispielsweise “Frosch Soda Geschirrspül-Multitabs”, die mit einem Preis von 15 Cent pro Spülgang auf die Note “Mangelhaft” kamen. Hier gabe es einen großen Punktabzug beim Verhindern von Kalk.

Bei den Multipulvern schnitt der Lidl-Reiniger W5 befriedigend ab, überzeugt aber mit einem Preis von 4 Cent pro Spülgang. Allerdings hat das Mittel den Experten zufolge Probleme mit Tee- und Nudelresten.

Discountfan-Fazit: Die Eigenmarken vom Discounter sind weniger als halb so teuer wie Markenprodukte, liefern aber im Test bessere Ergebnisse. Wer den ganzen Test lesen will, muss zur August-Ausgabe von “test” greifen oder kann sich den Artikel kostenpflichtig im Netz herunterladen.

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.