Targobank: 3,75 Prozent Festgeld-Zins per Depot-Übertrag

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Die Zinsen bewegen sich immer weiter Richtung null – auf Tagesgeld bieten nur wenige Anbieter noch etwas mehr als ein Prozent. Mit einem Trick kann man sich jetzt ein halbes Jahr lang einen Festgeld-Zins von 3,75 Prozent sichern – alternativ locken immer noch üppige 2,75 Prozent für ein ganzes Jahr. Voraussetzung ist ein Depotübertrag an die Targobank.

Die Zinsen bewegen sich immer weiter Richtung null – auf Tagesgeld bieten nur wenige Anbieter noch etwas mehr als ein Prozent. Mit einem Trick kann man sich jetzt ein halbes Jahr lang einen Festgeld-Zins von 3, 75 Prozent sichern – alternativ locken immer noch üppige 2, 75 Prozent für ein ganzes Jahr. Voraussetzung ist ein Depotübertrag an die Targobank.

Zum Angebot

Die Festgeld-Aktion der Targobank mit bis zu 3, 75 Prozent Zins läuft in dieser Form noch bis Ende Januar. Wer also bis dahin das Festgeldkonto eröffnet und sein Depot übertragen hat, kann vom attraktiven Zins profitieren.

Wichtig dabei: Den Top-Zins gibt es nur für einen Anlage-Betrag in Höhe des Depot-Werts. Wer also beispielsweise Fonds oder Aktien im Wert von 2500 Euro an die Targobank überträgt, kann 2500 Euro auf dem Festgeldkonto parken und den Top-Zins dafür einsacken. Nach oben ist die Aktion bei einem Betrag von 100.000 Euro gedeckelt.

Spannend ist die Aktion vor allem deshalb, weil man nicht sein ganzes Depot übertragen muss: Wer beispielsweise mehrere Fonds und Zertifikate sein Eigen nennt, kann auch nur einen Teil an die Targobank übertragen und dafür den Zins kassieren – dadurch muss das alte Depot nicht gekündigt werden.

Discountfan-Fazit: Wer bereits Wertpapiere besitzt und ein größeres Risiko scheut, kann per Übertrag einzelner Positionen eine sichere und dennoch hohe Rendite einfahren. Auf der Aktionsseite ist nur von 2, 75 Prozent Zins die Rede – im Antrag selbst kann aber auch die Halbjahresvariante mit 3, 75 Prozent gewählt werden.

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via Twitter und Facebook.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.