Gratis-Girokonto: 50 Euro oder Gutschein zur Eröffnung geschenkt

22.01.2010 -

Im Jahr zwei nach der Finanzkrise haben die Banken wieder etwas zu verschenken: Sowohl Netbank als auch Comdirect bieten kostenlose Girokonten mit teils attraktiven Zinsen – obendrein locken Startguthaben oder Gutscheine in Höhe von 50 Euro. Wer die Aktionen kombiniert, kann sich 150 Euro plus Zinsen sichern.

Zum Angebot

Bei der Netbank ist noch für kurze Zeit ein Gutschein in Höhe von 50 Euro für Neukunden zu haben. Alternativ kann man sich den gleichen Betrag auf sein Konto buchen lassen. Bei den Gutscheinen stehen zahlreiche Shops wie Amazon, Mediamarkt, Saturn, Shell und Ikea zur Auswahl.

Vorteil der Aktion: Das Girokonto selbst ist kostenlos und bietet obendrein eine hohe Verzinsung: Wird es als Gehaltskonto genutzt, locken 2, 25 Prozent – soviel zahlen die meisten Tagesgeldkonten nicht. Wer keinen regelmäßigen Geldeingang hat, muss sich mit mageren 0, 25 Prozent zufrieden geben. Beide Zinssätze können jederzeit geändert werden. Wichtiges Detail am Rande: Wer mehr als 100 Buchungen im Monat auf dem Konto hat, wird ab der 101. Buchung jeweils mit 25 Cent zur Kasse gebeten. Als „Gehalt“ zählt übrigens auch Bafög, Sold oder sonstige Geldeingänge mit der Bezeichnung „Gehalt, Lohn, Vergütung oder Bezüge“.

Die Gutscheine oder den Barbetrag von 50 Euro gibt es nicht von der Netbank selbst – wer dort direkt das Konto eröffnet, wird nicht beschenkt. Geht man aber über die Site Hier-gibts-was-geschenkt.de, so sind Gutschein oder Gutschrift gesichert.

Anders macht es die Comdirect mit ihrer Neukundenaktion: Wer hier ein kostenloses Girokonto eröffnet und auch nutzt, erhält direkt von der Bank 50 Euro gutgeschrieben. Ist man mit dem Konto nicht zufrieden, gibt es nochmals 50 Euro obendrauf. Das Prozedere ist hier etwas komplizierter als bei der Netbank.

Um die 50 Euro von der Comdirect zu erhalten, muss man in den ersten drei Monaten jeweils mindestens fünf Transaktionen über 25 Euro oder mehr durchführen. Als Transaktionen gelten Ein- und Auszahlungen, Überweisungseingänge und -ausgänge, Zahlungen per Lastschrift, Abhebungen am Geldautomaten, Wertpapierkäufe und -verkäufe, Kartenumsätze, Sorten- und Reisescheckkäufe. Im vierten Monat wird dann das Startguthaben von 50 Euro von der Comdirect überwiesen.

Ist man mit dem Konto nicht zufrieden, gibt es nach einem Jahr nochmals 50 Euro geschenkt. Auch hierzu müssen jedoch jeden Monat die oben genannten Transaktionen stattgefunden haben. Die Kündigung darf frühestens zwölf, spätestens jedoch 15 Monate nach Eröffnung erfolgen. Der Betrag von 50 Euro soll dann dem Konto noch vor der Kündigung gutgeschrieben werden.

Auch die Comdirect bietet eine kostenlose Kontoführung, im Gegensatz zur Netbank ist dieses jedoch nicht verzinst. Auf dem Tagesgeldkonto gibt es derzeit „nur“. 1, 75 Prozent pro Jahr.

Clevere Discountfans kombinieren die beiden Aktionen und können sich so bis Frühjahr 2011 je nach Zufriedenheit mit dem Konto 100 bis 150 Euro sichern: Um die Voraussetzungen bei der Comdirect zu erfüllen, können beispielsweise fünf Daueraufträge vom Netbank- aufs Comdirect-Konto über jeweils 30 Euro eingerichtet werden – einmal im Monat schaufelt man dann via Überweisung die 150 Euro wieder zurück. Obendrein ist das Netbank-Konto als Tagesgeld-Alternative interessant. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr.

2527
Was?
Banken verschenken 50 Euro zur Eröffnung eines Girokontos
Wann?
Ab sofort
Wo?
Netbank und Comdirect
Vorteile?
Barguthaben von bis zu 150 Euro möglich

Hoher Zinssatz bei der Netbank

Nachteile?
Zeitlich begrenzte Aktion

Comdirect verlangt regelmäßige Transaktionen für die Prämie