Warnung: Aldis Steckdosen fehlt der versprochene Kinderschutz

Sie wurden als Steckdosen "mit Kinderschutz" verkauft, doch genau den haben sie nicht. Der Discounter Aldi-Nord hat aus diesem Grund eine Rückrufaktion für sein Steckdosen-Set gestartet, das am 15. Dezember 2016 bei Aldi-Nord verkauft wurde.

21.12.2016 -

Sie wurden als Steckdosen „mit Kinderschutz“ verkauft, doch genau den haben sie nicht. Der Discounter Aldi-Nord hat aus diesem Grund eine Rückrufaktion für sein Steckdosen-Set gestartet, das am 15. Dezember 2016 bei Aldi-Nord verkauft wurde.

Warnung: Aldis Steckdosen fehlt der versprochene Kinderschutz

Warnung: Aldis Steckdosen fehlt der versprochene Kinderschutz (Bild: Aldi-Nord.de)

Die Produktwarnung zum Steckdosen-Set wurde von Aldi-Nord jetzt auf der Internetseite veröffentlicht. Das Problem sollte nicht unterschätzt werden: Zwar funktionieren die Steckosen einwandfrei und sind auch sicher, allerdings nicht für Haushalte mit Kindern.

Steckdosen mit Kinderschutz sind so konzipiert, dass kein Strom fließt, selbst wenn man mit einem Gegenstand in eines der Steckdosenlöcher eindringt. Verlässt sich der Kunde auf Aldis Angaben und lässt seine Kinder sorglos spielen, kann ein Stromschlag die Folge sein.

Kunden können aus diesem Grund die Steckdosen in den Discounter zurückbringen: „Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich erstattet“, so Aldi-Nord.

Mit unseren kostenlosen Newslettern verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr. Noch schneller informiert sind Sie via RSS, Twitter, Facebook, Google Plus oder per WhatsApp
Was?
Warnung: Aldis Steckdosen fehlt der versprochene Kinderschutz
Wann?
-
Wo?
-
Vorteile?
-
Nachteile?
-
Kommentare

Schreibe einen Kommentar