Preisspirale: Lidl macht PC billiger und unterbietet Aldi um zehn Euro

07.03.2005 -

Das hat Discount-Deutschland noch nicht gesehen: Nachdem Aldi seinen PC um 40 Euro im Preis gesenkt hat, zieht Lidl am heutigen Montag nach und verbilligt seinen Schnäppchen Rechner um 50 Euro – statt 999 Euro kostet der Lidl-PC jetzt nur noch 949 Euro.

Zum Angebot

Update vom 8. März 2005: Kurzzeitig hat Lidl für Verwirrung gesorgt: Der PC stant am Dienstag vormittag für 959 Euro auf der Site, nun wurde der Preis aber auf 949 Euro korrigiert. Mit diesem Verwirrspiel sorgt der Discounter nicht unbedingt für Sympathien bei seinen Kunden…

Die Preissenkung ist zwar noch nicht auf der Lidl-Site zu sehen, wurde vom Supermarkt gegenüber Discountfan.de jedoch bestätigt. Die neue Offerte gilt deutschlandweit.

Aldi war von der Lidl-Offerte in der letzten Woche kalt erwischt worden. Nachdem deutschlandweit der Aldi-PC via Prospekt mit einem Preis von 999 Euro beworben worden war, senkte der Discounter Hals über Kopf den Preis um 40 Euro und gab noch vier Artikel gratis hinzu (siehe eigener Discountfan-Bericht).

Schon damals spekulierte Discountfan.de, ob Lidl diese Attacke so auf sich sitzen lassen würde. Zurecht, wie sich jetzt erweist: Lidl senkt seinen Preis um stolze fünf Prozent auf nur noch 949 Euro. Damit liegt der Lidl-PC nun wieder zehn Euro unter dem Aldi-Angebot.

Weitere Preissenkungen scheinen aus zwei Gründen ausgeschlossen: Zum einen kommen die PCs schon übermorgen in die Läden. Zum anderen dürfte die Gewinnmarge der Discounter durch die Senkungen um vier und fünf Prozent schon jetzt massiv eingedampft sein.

Spannend bleibt die Frage, ob die ewigen Discounter-Konkurrenten Mediamarkt und Dell diesmal dagegen halten können. Nach den Preissenkungen der letzten Tage werden auch dort die Köpfe rauchen. Sobald ein vergleichbares Angebot vorliegt, informiert Discountfan.de aktuell hier auf der Site. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Schnäppchen mehr.

758
Was?
Wann?
Wo?
Vorteile?
Nachteile?