Gratis: Lexikonband für 0 Euro am Kiosk

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Ein Lexikon für lau gibt es ab kommenden Donnerstag, 11. November 2004, beim Kiosk um die Ecke: Das Wochenblatt “Die Zeit” bringt ein eigenes, 20-bändiges Nachschlagewerk auf den Markt. “Jeder Zeit-Käufer erhält den ersten Band des Lexikons kostenlos am Kiosk”, verpricht das Blatt. Das Angebot gilt natürlich nur, solange Vorrat reicht, die Zeitung selbst kostet drei Euro.

Ein Lexikon für lau gibt es ab kommenden Donnerstag, 11. November 2004, beim Kiosk um die Ecke: Das Wochenblatt “Die Zeit” bringt ein eigenes, 20-bändiges Nachschlagewerk auf den Markt. “Jeder Zeit-Käufer erhält den ersten Band des Lexikons kostenlos am Kiosk”, verpricht das Blatt. Das Angebot gilt natürlich nur, solange Vorrat reicht, die Zeitung selbst kostet drei Euro.

Zum Angebot

Abonnenten erhalten das Nachschlagewerk gratis zugesandt.

Für alle anderen heißt es: Frühmorgens zum Zeitungskiosk und hoffen, dass die Lexika noch nicht vergriffen sind. Jeder Lexikon-Band besteht aus 600 Seiten lexikalischer Einträge und 100 Seiten Zeit-Artikel von bekannten Autoren des Blattes.

Wöchentlich soll ein Band dazukommen, natürlich dann kostenpflichtig. Insgesamt verlangt der Verlag für das Werk 245 Euro.

Discountfan-Fazit: Natürlich ist es wenig sinnvoll, nur den ersten Band einer Lexikon-Reihe sein Eigen zu nennen (es sei denn, man interessiert sich nur für Aachen, Aale und Abszesse).

Allerdings ist der Gratis-Band zum Schnuppern perfekt geeignet. Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort kein Gratis-Angebot mehr.




* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.