Deutsche Bahn: Schnäppchen-Tickets in europäische Metropolen

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Von Dresden nach Breslau für 19 Euro, von Frankfurt nach Brüssel für 39 Euro oder von München nach Rom für 29 Euro – diese traumhaften Bahn-Fahrpreise gelten in den kommenden zwei Monaten: Die Deutsche Bahn will mit Aktionspreisen im Februar und März Kunden in 13 europäische Städte locken. Der Pferdefuß: Die Preise gelten nur für die einfache Fahrt, das Rückticket muss zum normalen Preis erworben werden. Dennoch sind die Tickets attraktiv. Discountfan.de stellt alle Angebote im Detail vor und zeigt auf, wie man auch günstig wieder nach Hause kommt.

Der Rabatt soll bei bis zu 78 Prozent liegen. Folgende 21 Direktverbindungen im ICE oder EuroCity sind ab dem 1. Februar buchbar:

  • Kopenhagen ab Hamburg (29 Euro)
  • Amsterdam ab Köln (19 Euro) und Frankfurt (39 Euro)
  • Brüssel ab Köln (19 Euro) und Frankfurt (39 Euro)
  • Paris ab Stuttgart (29 Euro) und ab Frankfurt (39 Euro)
  • Zürich ab Stuttgart und München (je 29 Euro) und ab Frankfurt (39 Euro)
  • Rom, Mailand und Venedig ab München (je 29 Euro)
  • Innsbruck ab Stuttgart (29 Euro)
  • Wien ab München und Nürnberg (je 29 Euro)
  • Prag ab Berlin und Nürnberg (je 29 Euro) und ab Dresden (19 Euro)
  • Warschau ab Berlin (29 Euro)
  • Breslau ab Dresden (19 Euro).

Discountfan-Tipp: Für die Rückfahrt können Schnäppchenjäger auf die “Spar-Night”-Tickets zurückgreifen. Mit diesem Ticket kommt man beispielsweise für 29 Euro nachts von Rom nach München.

Allerdings gilt dieser Preis nur für den Sitzwagen. Wer die Alpen liegend überqueren will, muss mindestens 39 Euro zahlen. Eine komplette Übersicht der Spar-Night-Strecken hat die Bahn im Web als erlegt.

Mit unserem kostenlosen Newsletter informieren wir Sie pünktlich und aktuell über die besten Schnäppchen Deutschlands.

PDF-Dokument





* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.