Enthüllt: Neue Fotos der Aldi-Gründer aufgetaucht

02.05.2003 -

Alle Artikel über Aldi haben eins gemein: Seit den 70er-Jahren wurden immer die gleichen, raren Fotos der inzwischen über 80 Lenze zählenden Aldi-Gründer Karl und Theo Albrecht verwendet. Der Grund: die beiden Superreichen sind öffentlichkeitsscheu, nicht zuletzt aufgrund der Entführung von Theo Albrecht vor rund 30 Jahren. Nun hat die „Wirtschaftswoche“ erstmals neue Fotos der milliardenschweren Brüder und interessante Hintergründe zu Aldi veröffentlicht.

So erfährt der geneigte Leser, dass Theo Albrecht ab und zu diverse Aldi-Märkte inspiziert und „leere Kartons“ moniert. Entgegen der weitläufigen Meinung soll Aldi mit seinen Lieferanten zwar hart, aber fair verhandeln: Wenn Aldi gezwungen ist, die Preise aufgrund des Konkurrenzdrucks zu senken, muss dies nicht der Zulieferer zahlen: Aldi hält sich an den einmal vereinbarten Preis.

Die aktuelle Ausgabe der Wirtschaftswoche ist im Zeitschriftenhandel für 2, 80 Euro zu haben. Unter die wichtigsten Fakten des Berichts auch im Web aufzufinden.

Wiwo.de

290
Was?
Wann?
Wo?
Vorteile?
Nachteile?