Miet-Autos ab 9 Euro

Dieser Beiträg enthält Werbung*

Wenn ein Händler Links zur Konkurrenz anbietet, hat er entweder nichts von Marktwirtschaft verstanden oder wirklich gute Preise – letzteres scheint auf einen neuen Autovermieter zuzutreffen, der gestern an den Start gegangen ist: Wie bei Bahn und Fluglinien soll es bei Frühbuchern Rabatte geben, sodass PKWs ab neun Euro pro Tag zu haben sind. Discountfan.de hat das Angebot unter die Lupe genommen.

Zum Angebot

Das Unternehmen nennt sich “Navicar” und begründet dies damit, dass alle Autos mit einem Navigationssytem ausgestattet sind – ein klarer Pluspunkt. Negativ fällt auf, dass die neun Euro nur für Mieter gelten, die auf eine Kasko-Versicherung verzichten – dies sollte man aber bei Mietautos niemals machen. Außerdem sind pro Tag nur 100 Kilometer inklusive, bei längeren Distanzen muss draufgezahlt werden.

Navicar nutzt ein Staffelungssystem: Wer 12 Wochen vor der Fahrt bucht, zahlt nur neun Euro. Bei acht Wochen fallen zwölf Euro an, wer sich vier Wochen vorher entscheidet, muss noch 15 Euro zahlen. Bei sofortigem Mietantritt sind 18 Euro pro Tag zu zahlen. Etwas unübersichtlich ist die Preistabelle geraten: Man gibt zuerst seinen Miettag (also den Abfahrtstag) an und erhält dann eine Tabelle mit den Gebühren je nach Mietdauer. Hier fällt auch gleich ins Auge, dass die Autos inklusive einer Kasko viel teurer werden.

Ein Beispiel: Wer für den 19. März einen Smart vorbucht, zahlt neun Euro. Mit Vollkasko ist das smarte Angebot aber gleich zehn Euro teurer: Hier fallen 19 Euro an. Unklar ist, welche der Zusatzkosten am Ende der Tabelle (Vorbereitungspauschale, Wagenreinigungspauschale, Umbuchungspauschale etc.) in welchem Fall zu zahlen sind. Verbesserungswürdig ist außerdem die Navigation der Site, die eine Nutzung des “Zurück”-Buttons oft mit Fehlermeldungen quittiert.

Dennoch: Attraktiv erscheint das Angebot allemal. Wer rechtzeitig plant, kann so manchen Euro sparen. Und es bleibt zu hoffen, dass wie bei den Fluglinien die Konkurrenz bald nachzieht und die Preise senkt…





* Wir stellen unser Portal seit der Gründung 2002 kostenlos zur Verfügung. Hochwertiger redaktioneller Content muss aber finanziert werden. Aus diesem Grund enthalten einige Beiträge Werbelinks. Discountfan.de erhält also für den Fall, dass im Artikel erwähnte Produkte gekauft werden, eine Provision – für den Endkunden hat dies keine Auswirklung der Preis ändert sich nicht.
Die Berichterstattung seitens Discountfan.de erfolgt jedoch davon unabhängig, Werbeerlöse haben grundsätzlich keinen Einfluss auf unsere Beiträge.